Schützenhalle Freienohl

Diesen Eintrag übernehmen. (sie müssen sich vorher registrieren)

Events/Veranstaltungen

 

„Basta“ live Konzert am Sonntag 10.04.2016 ab 18:00 Uhr

 

Domino“
Nach drei Jahren ist es endlich soweit: b asta , eine der erfolgreichsten A-cappella-Gruppen Deutschlands, gehen mit brandneuem Album und Programm auf große Deutschlandtournee. „Domino“ heißt der neue Streich der fünf Kölner.
Mit dem gleichnamigen Song präsentiert sich b asta ’ s neuer Bass Arndt Schmöle dem Publikum. Und was dieses von der Band zu hören bekommt, ist wie gewohnt gleichermaßen komisch wie intelligent. Die fünf Männer gelten schließlich nicht zu Unrecht als die originellste A-cappella-Formation Deutschlands.
Ob sie als ihre eigene Vorband auftritt, im Lied „Der Mann, der keine Beatbox konnte“ das weltschlechteste Mundschlagzeugsolo aufführt, oder in „Domino“ eine Kombination aus 90er-JahreMönchs-Pop und der Nacherzählung eines misslungenen Spieleabends darbietet – nichts und niemand ist vor b asta ’ s Humor sicher, am allerwenigsten Basta selber.
Aber bei aller Komik sind es auch gerade die Zwischentöne, die b asta ’ s Lieder auszeichnen. Auch das lieben die zahlreichen Fans so an ihnen: wie sie die Poesie in den Widrigkeiten des Lebens finden, in den kleinen Momenten, die so leicht übersehen werden. Es sind Liebeserklärungen an das Leben, die Basta macht.
Allzu viel Ruhe sollten Sie sich vom Abend natürlich trotzdem nicht versprechen. Schließlich ist der Name „Domino“ Programm: b asta ’ s neue Show ist einfach umwerfend.
Kurzvita:
basta, das sind William Wahl, Thomas Aydintan, Arndt Schmöle, René Overmann und Werner Adelmann. Gegründet durch die damaligen Schulfreunde René und William im Teenageralter um sich das Taschengeld ein wenig aufzubessern, beschloss die damalige Besetzung kurz darauf ein eigenes Bühnenprogramm mit eigenen Liedern auf die Beine zu stellen. Nach langem tüfteln und schreiben fanden im Jahr 2000 die ersten Konzerte der fünf Jungs statt – womit das Jahr 2000 als Gründungsjahr bei basta gilt. Es folgte der erste Plattenvertrag und die CD´s „basta“ (2002) und „b“ (2004). Zeitgleich mit der Veröffentlichung der dritten CD „Wir kommen in Frieden“ (2006) sendete der WDR die erste Staffel von bastas eigener TV-Show „…und basta!“. In den kommenden Jahren wurden noch zwei weitere Staffeln der TV-Show produziert und ausgestrahlt. Mit ihrem 4. Album „Wird sind wie wir sind“ (2007) schaffte es basta erstmalig in die deutschen Albumcharts. Das 5. Album „fünf“ (2010) erreichte Platz 43 der deutschen Albumcharts. Die SingleAuskopplung „Gimme Hope Joachim“ wurde zur Fußball-WM in Südafrika mit acht Millionen Views auf YouTube ein Überraschungshit des Sommers. 2011 erschien und tourte basta mit ihrer 6. CD „Basta macht Blau!“ bevor sie sich Anfang 2013 für eine mehrmonatige Spielpause zurückzogen. Seit Herbst 2013 singt basta nun mit einem neuen Bass: Arndt Schmöle ist das neuste Mitglied. Zusammen mit ihm stellt basta im Herbst 2014 das Album „Domino“ vor
„Eine Pointe nach der anderen und die gelungenen schauspielerischen, tänzerischen und mimischen Aktivitäten der Sänger verursachten kollektive Lacher bei den Zuschauern.“ Cellesche Zeitung
„Die 15 neuen Lieder, teilweise mit dezenter Choreographie präsentiert, sind gleichermaßen komisch wie intelligent.“ Kölner Stadt Anzeiger

Karten gibt es hier

Dieser Gewerbeeintrag wurde
72
mal angeschaut

1 Bewertung

  1. Karten gibt es über unsere Chorhomepage: http://www.liedertafel-freienohl.de oder bei jedem aktiven Sänger.

Kommentar verfassen